Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg - Bildungszentrum

Veranstalter/Kontakt

Bildungszentrum Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, 
Silberburgstraße 93, 70176 Stuttgart
Auskunft: Frau Hägele/Frau Konz (0711) 61926-822 oder Frau Olleck 61926-821
info-bildungszentrum@wohlfahrtswerk.de
www.bildungszentrum-wohlfahrtswerk.de

 

Validationsanwender® nach Naomi Feil

Die Validation beschreibt ein Handlungskonzept im Umgang mit Menschen mit Demenz, das Sie bereits anwenden und schon zum Teil verinnerlicht haben. Die Grundhaltung ist wertschätzend und ressourcenorientiert. Validieren heißt, den Betreffenden in seiner „Innenwelt“ aufzusuchen, seine Antriebe und Gefühle zu verstehen und drauf einzugehen. Wenn Menschen mit Demenz verstanden werden mit ihren Bedürfnissen und Anliegen, wird herausforderndem Verhalten vorgebeugt und der Erhalt der Persönlichkeit unterstützt. Ziele des Anwenderkurses sind die professionelle Wahrnehmung von Menschen mit Demenz, die Weiterentwicklung von Kompetenzen im Umgang mit den Betroffenen sowie die Einbindung der erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis und im Alltag. Berufsbegleitend werden an 5 x 2 Seminartagen theoretische und praktische Inhalte vermittelt. Zwischen den Seminartagen haben die Teilnehmenden Gelegenheit, mit Menschen in der jeweiligen Phase der Desorientierung zu arbeiten und die vermittelten Techniken und Übungen in die Arbeit zu integrieren.

Starttermin: 13.09.2018, Ende 24.05.2019
Kursgebühren: 1.400 €

Kurs 1522
 

Qualifizierung von zusätzlichen Betreuungskräften gem. Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes

Die am 1. Januar 2017 in Kraft getretenen Richtlinien regeln die Aufgaben und Qualifikationen von zusätzlichen Betreuungskräften. Die Anforderungen an die Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften werden in § 53c SGB XI geregelt. Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität von Pflegebedürftigen durch mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und mehr Zuwendung im Sinne von Betreuung und Aktivierung. Aufgabenfelder der Betreuungskräfte liegen im Bereich der Aktivierung und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeeinrichtungen. Hierbei kommen alle Maßnahmen in Betracht, die das Wohlbefinden, den körperlichen Zustand oder die Stimmung positiv beeinflussen können. So übernehmen die Betreuungskräfte beispielsweise die Anleitung, die Begleitung, die Aktivierung. Dies kann bei ganz normalen Alltagsaktivitäten wie Kochen, Backen, Spazieren gehen, handwerklichen Tätigkeiten, Spielen oder bei Bewegungsübungen und vielem mehr stattfinden. Die persönliche Situation von Menschen mit Pflegebedarf und ihre aktuellen Bedürfnisse können eine Einzelbetreuung erfordern.

Starttermin: 17.09.2018, Ende: 14.12.2018
Kursgebühr: 1.380 €

Kurs 1514
 

Qualitätsmanagementbeauftragte in der Altenhilfe

Die Begriffe Qualitätsmanagement, Qualitätssicherung und Qualitätssiegel haben sich im Pflegebereich längst etabliert. Doch was steckt tatsächlich dahinter? Werden die Qualitätsmanagementsysteme wirklich gelebt oder für den Aktenschrank produziert? Der Erfolg und die Lebendigkeit des Qualitätsmanagements hängen in entscheidender Weise von der Motivation und Qualifikation der Mitarbeitenden ab. Deshalb lernen Sie in diesem Kurs einerseits die theoretischen Hintergründe kennen, die Sie dazu befähigen, die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems in eine Pflegeeinrichtung zu begleiten beziehungsweise ein bereits vorhandenes zu pflegen. Ein besonderes Hauptaugenmerk dieses Kurses liegt zudem in der Führung von Mitarbeitenden. Sie lernen verschiedene Methoden aus dem Coaching und der Personalentwicklung kennen, die Ihnen konkret helfen, Ihre Mitarbeiter/innen dazu zu motivieren, das Qualitätsmanagement mit Leben zu füllen. Sie lernen Maßnahmen der Qualitätssicherung kennen, die individuell auf den Pflegebereich angepasst sind, gleichzeitig üben Sie deren konkrete Anwendung. In einer Projektaufgabe können Sie Ihr erlerntes Wissen direkt in einem geschützten Rahmen in die Praxis umsetzen.

Starttermin: 24.09.2018, Ende: 18.12.2018
Kursgebühr: 1.290 €

Kurs 1565
 

Ausbildung zum/r Validations-Gruppenleiter/-in nach Naomi Feil

Zielsetzung dieser modularen Weiterbildung „Validationsgruppenleiter/ in nach Naomi Feil“ ist es zum einen eine Validationsgruppe mit von Demenz betroffenen Menschen zu gründen und zu leiten. Zum anderen Betreuenden angemessene Unterstützung und Feedback bzgl. ihres Umgangs mit Menschen mit Demenz zu geben. Der modulare Aufbau mit praktischer Erprobung ermöglicht, zusammen mit den Zwischentreffen, einen nachhaltigen Lernerfolg. Die Methoden der Weiterbildung  wie z. B. Rollenspiele und Reflexionen anhand von Videoaufnahmen der Teilnehmenden von realen Gruppensituationen und Coaching durch die erfahrene Referentin ermöglichen eine Weiterentwicklung der persönlichen Professionalität.

Starttermin: 04.10.2018, Ende: 07.06.2019
Kursgebühren: 1.400 €

Kurs 1573